Liebe Freunde der Kirchenmusik,

über Jahre war sie im Kalender der Kantorei verankert: die MUSIKNACHT.
Ein Fest für alle Sinne, ein Experimentierfeld, Begegnung und Raum für ungewöhnliche Kammermusik.
Im vergangenen Jahr ist sie pandemiebedingt ausgefallen.

Und nun gibt es eine kleine Ausgabe davon: die Kleine Musiknacht!
Zeitlich und im Aufwand zurückgenommen werden wir sie feiern:

Samstag, 21. August, 19.30-ca. 21.30 Uhr (mit Pause) – Oberste Stadtkirche, Kirchplatz und Kirchgarten

Barock und Klezmer – passt das zusammen? Wir probieren es aus!
Wir sind sehr glücklich, die Klezmer-Band „Dance of Joy“ begrüßen zu dürfen. Das Ensemble hat uns schon vor mehr als 10 Jahren mit seinem Esprit in der Obersten Stadtkirche begeistert.
Nun begleiten die vier MusikerInnen die Seniorenkantorei und den Projektchor SHALOM.

Wir musizieren Choräle, jüdische Lieder und die Kantate „Alles, was ihr tut, mit Worten oder mit Werken“ von Dietrich Buxtehude. Eine Besetzung mit dem Quartett (Violine, Akkordeon, Kontrabass, Klarinette) entspricht nicht der Originalbesetzung, hört sich jedoch erfrischend anders an! Altmeister Buxtehude wäre traurig – aber nur darüber, dass es zu seiner Zeit weder Akkordeon noch Klarinette gegeben hat 😉
Darüber hinaus wird das Ensemble Bach und Klezmer kombinieren!

Der Segen wird uns in Nacht und Sonntag entlassen.

Bitte geben Sie die Einladung weiter und melden Sie sich, wenn möglich hier an:
https://versoehnungsgemeinde.church-events.de
Spontaner Besuch ist möglich, allerdings wünscht die Landeskirche Anmeldung – es erleichtert auch unsere Planung.
Die Veranstaltung wird selbstredend bestimmungskonform abgehalten!
In der Pause soll Gelegenheit zu Begegnung im Abstand sein!
Fast alle Chorsänger*innen sind vollständig durchgeimpft! Wo nicht, wurde aktuell getestet!

Im Namen der Mitwirkenden: wir freuen uns auf Sie und gemeinsame Signale der Hoffnung!
Ute und Hanns-Peter Springer